Array ( [0] => facebook [1] => twitter [2] => google_plus )

Über diesen Blog

Man könnte es auch „Philosophie“ oder „Motivation“ nennen. Eben das, was mich dazu bewegt, diesen Blog zu betreiben.

Fangen wir in der Vergangenheit an: Was hat mich dazu bewegt, mich als Blogger zu versuchen? In 2008 habe ich aus der Überlegung heraus, meine erste Domain schnell mit Inhalt zu füllen, einen Blog ins Leben gerufen. Dort hatte ich alles gesammelt, was mich so im täglichen Leben als Schüler, später als Auszubildender, beschäftigt und bewegt. Zwischenzeitlich war zwecks Content Separation die Idee aufgekommen, nach Themen getrennte Blogs auf verschiedenen Domains zu starten. Aufgrund des erheblichen Mehraufwandes habe ich diese Idee allerdings immer wieder schnell verworfen.

Heute, nach meiner Schul-Laufbahn und nach meiner erfolgreich absolvierten Ausbildung, betrachte ich die Sache etwas anders. In der Ausbildung wurde uns oft genug eingetrichtert, zielgruppenorientiert zu sein. Das ist im Job sinnvoll, wieso also nicht auch bei einem Blog? Und in der Tat, Zielgruppenorientierung ist die Best Practice für viele Blogger. Zu jenem Anteil der Blogger zähle ich mich nun auch. Und doch trägt dieser Blog den Subtitel „Überlebens-Tipps für Informatiker“ (in der realen Welt). Mit diesem leicht scherzhaften, leicht überheblichen, leicht egozentrischen Touch möchte ich aber doch wesentliche Inhalte vermitteln, die vor allem einer Zielgruppe von wesentlichem Nutzen ist: Gleichgesinnten, Kollegen, Interessierten, eben allen Computer-affinen. Auf diesem Wege hoffe ich, höhere Leseraten (nicht Leseratten, sondern Leseraten) erzielen zu können und somit diesen Blog auch mit vielen Kommentaren etwas zu beleben. Natürlich sind meine Artikel aber sicher auch für viele andere Leute geeignet, die meine Interessen teilen. Ich versuche jedenfalls, jedem einen Mehrwert zu bieten.

In diesem Sinne: Bitte kommentieren Sie, bringen Sie Ihre Ideen ein. Jede Anregung ist willkommen.

GD Star Rating
loading...
%d Bloggern gefällt das: